Synchronschwimme Schwimmen Gesundheitssport
Kontakt Links Impressum

Ein großer Wettkampf in Sachsen war gerade vorbei und drei unserer besten Flamingos der Altersklasse D traten die Reise nach Rödermark in Richtung Süddeutschland zum Einladungswettkampf „Süddeutscher Altersklassenpokal" an. Hier erwartete die Mädchen ein großes Teilnehmerfeld in ihrer Altersklasse (Jahrgänge: 2006-2009) von 85 Synchronschwimmerinnen aus ganz Süddeutschland. Namenhafte Vereine, wie der TSV Neuburg, Erster Sodener Schwimm-Club, aber auch kleinere Vereine, wie SV Würzburg 05 oder MTV Urberach waren vertreten.

Nach dem Abschlusstraining am Freitag ging es für Emilia, Nele und Lea endlich los. Neben viel Gepäck durften Kuscheldecken, Kissen und Glücksbringer nicht fehlen. Sie waren sehr aufgeregt.

Nach einer langen Autofahrt kamen sie mit ihren zwei Trainerinnen an und bezogen ihr Quartier für zwei Tage am Rande eines Waldes. Nun ging es zur wohlverdienten Nachtruhe, denn am nächsten Tag wollten sie die Pflichtfiguren so gut wie möglich absolvieren.

Schon bald hieß es, aufstehen und es ging in die Wettkampfschwimmhalle „Badehaus". In einem süßen, kleinen Schwimmbecken musste unseren drei Mädels neben dem Ballettbein gestreckt, der Barracuda, auch der Handstand und der Wassertropfen gelingen. Sie haben alle drei mit viel Ruhe, Konzentration und ein wenig Herzklopfen ihre Jahreshöchstleistung erbracht. Sie freuten sich über einen tollen 9., 14. und 38. Platz. Das waren keine schlechten Voraussetzungen für den kommenden Kürwettbewerb am nächsten Tag. Da war etwas Ruhe hinterher wohlverdient.

Der nächste Morgen begann für alle mit Haare stecken, noch bevor es Frühstück gab. Denn dieses Mal warteten drei Küren auf die Mädels. Als Erste durfte Emilia ihr Solo zeigen, ihr folgten dann Nele und Lea mit ihrem Duett. Es war schon eine harte Probe für die jungen Flamingos, bei solch einer Konkurrenz fern von der Heimat zu starten. Da gehörte es auch dazu, sich nicht von kleinen Missgeschicken vom Ziel abbringen zu lassen. Doch durch die gute Betreuung, unteranderem auch durch eine befreundete Trainerin des SV Würzburg 05, verloren die drei Flamingos ihr Ziel nicht aus den Augen.

Zum Schluss stand die letzte und wichtigste Kür für die Mädchen das Trio an! Es schwamm wirklich ein tolles Team mit viel Anmut und Siegeswillen.

Am Ende des Wettkampfes wurden die Mädchen mit einem 6. Platz im Solo, einem 5. Platz im Duett und einem tollen 2. Platz im Trio belohnt. In der Mannschaftspokalwertung belegten sie ebenfalls den 2. Platz hinter dem TSV Neuburg.

Mit einer Silbermedaille und tollen Platzierungen im Gepäck konnte es wieder gut gelaunt gen Heimat gehen. So endete für die jungen Flamingos ein aufregendes, tolles Wettkampfabenteuer in der Fremde.

Herzlichen Glückwunsch!

 

WhatsApp Image 2018 06 27 at 11.28.08 1

WhatsApp Image 2018 06 27 at 11.28.08